Über die AG SchwerPrekär

Druckeroptimierte VersionAls Email sendenPDF Version

Unterschichten sind: Disziplinlos, ernähren sich falsch, hängen rum, sind arbeitsscheu, dumm, fettleibig, fernsehsüchtig, antriebslos, bewegungsfeindlich usw. Kurzum: Unterschichten sind asozial. Die AG SchwerPrekär hat diese herrschenden gesellschaftlichen Bilder von Armut, Ausgrenzung und prekären Lebensverhältnissen als Machtverhältnisse untersucht. Aus der Vortragsreihe im Jahr 2007 ging der Sammelband Von ‘Neuer Unterschicht’ und ‘Prekariat’ hervor, der 2008 bei transcript erschienen ist.