chronik.LE

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 4 Stunden 31 Minuten

Legida-Anhänger, Querfrontler und Neonazis demonstrieren in Wurzen

25. Februar 2015 - 22:40
20.Februar2015Freitag

Nach der "Spontandemonstration" in der vorigen Woche fand am Freitagabend in Wurzen eine ordnungsgemäß angemeldete Demonstration von Legida-Anhänger/innen und Asylgegner/innen statt. An dem Marsch durch die Stadt, vom Markt zu Bürgermeister-Schmidt-Platz und zurück, beteiligten sich etwa 120 bis 150 Personen. Laut Einschätzung von Beobachter_innen überwiegend jüngere Männer aus dem Neonazi-Milieu. Der Aufzug war lediglich von 30-40 Polizist_innen abgesichert und wirkte für Außenstehende teilweise bedrohlich.

Stephane SimonMarkus JohnkeLegidaAntiamerikanismusNationalismusNeonazisWurzen
Kategorien: chronik.LE

NPD und JN halten Mahnwache in "Gedenken an die Toten von Dresden"

17. Februar 2015 - 18:10
13.Februar2015Freitag

Laut eigenen Fotos nahmen am 13. Februar 17 Personen an einer "Gedenkveranstaltung" teil. Der Anlass für die von JN Sachsen und NPD Leipzig organisierte Mahnwache war das "Gedenken" an die Toten von Dresden. Jährlich erinnern vor allem in Dresden Nazis an die Opfer der Luftangriffe der Alliierten, die maßgeblich zur Befreiung Deutschlands beitrugen, in Dresden. Vermutlich auf der Rückreise von einer Veranstaltung in Döbeln wurde die Gelegenheit ergriffen, vor dem Leipziger Rathaus zu posieren.

LeipzigNPD LeipzigJN SachsenMahnwacheGedenken
Kategorien: chronik.LE

Nazis aus Leipzig und Umland beim jährlichen "Gedenken" in Dresden

17. Februar 2015 - 16:29
15.Februar2015Sonntag

Beim jährlichen Gedenken zu den Bombardierungen in Dresden waren auch dieses Jahr wieder zahlreiche Neonazis aus Mittelsachsen, Nordsachsen und Borna anwesend, vorwiegend aus JN-Umfeld. Neben diesen waren auch bekannte "Größen" wie Enrico Böhm (Leipziger Stadtrat), Holger Szymanski (Landesvorsitzender der NPD-Sachsen) sowie auch Jan Häntzschel (NPD-Kandidat für den Döbelner Stadtrat und den Mittelsächsischen Kreistag im vergangenen Jahr) dabei.

DresdenEnrico BöhmJan HäntzschelHolger SzymanskiGedenkenBombardierung DresdensGeschichtsrevisionismus
Kategorien: chronik.LE

Spontandemo "gegen Asylmissbrauch" in Wurzen

14. Februar 2015 - 18:47
11.Februar2015Mittwoch

Nach mehreren Monaten ist die Pegida/Legida-Welle auch in Wurzen angekommen. Etwa 70 Personen versammelten sich am Mittwochabend gegen 18 Uhr auf dem Markt. Da in sozialen Netzwerken bereits seit Anfang der Woche für diese "Spontandemo" mobilisiert wurde, befand sich auch ein Vertreter der Versammlungsbehörde samt Polizei vor Ort. Die Gruppe drehte zunächst eine kurze Runde um die an den Markt angrenzenden Straßen, dabei wurde gelegentlich "Wir sind das Volk!" gerufen. Kontaktversuche der Beamt_innen wurden ignoriert.

LegidaPegidaQuerfrontStephane SimonSpontandemoAntiamerikanismusVerschwörungstheorieWurzen
Kategorien: chronik.LE

"Bürgerbüro" der AfD öffnet in Grimma

8. Februar 2015 - 19:31
6.Februar2015Freitag

An diesem Tag eröffnet ein Bürgerbüro von Dr. Frauke Petry in Grimma. Bei der Eröffnung waren neben Frau Petry auch Sachsens ‪AfD‬ Generalsekretär Uwe Wurlitzer und der Landesvize, Carsten Hütter.
Der AfD-Kreisverband Landkreis Leipzig wird neben dem sächsischen Landesverband ebenfalls Öffnungszeiten in diesem Büro anbieten und hat sich dafür eingemietet.
Planmäßig wird das Büro an zwei Tagen in der Woche öffnen und steht "Interessierte[n] Bürger[n]" offen um sich mit ihren Anliegen an die AfD zu wenden.

GrimmaAfDAlternative für DeutschlandAbgeordnetenbüro
Kategorien: chronik.LE

Alexander Kurth spricht auf Neonazidemo in Weimar

8. Februar 2015 - 1:47
7.Februar2015Samstag

Der leipziger Neonazi Alexander Kurth läuft an diesem Tag in der ersten Reihe einer Nazidemo in Weimar.

WeimarLeipzigAlexander KurthGeschichtsrevisionismusNeonazismus
Kategorien: chronik.LE

Eigentümer und Betreiber der Geflüchtetennotunterkunft in Böhlen ist bekannter Neonazi

8. Februar 2015 - 1:13
7.Februar2015Samstag

In Böhlen gibt es eine Unterkunft für Asylsuchende wie in vielen anderen Orten. Das besondere an dieser Unterkunft ist, dass der Besitzer der Immobilie in keiner Weise positiv gegenüber Geflüchteten eingestellt sein dürfte*, wenn man von seiner Parteizugehöigkeit ausgeht. Wolfgang Seifert war bis vor Kurzem einer der maßgeblichen Protagonisten der Republikaner. Die Partei positionierte sich bei Wahlen mit Antiasyl-Slogans wie "Goldzähne für Asylbewerber. Zahnlücken für Deutsche" und "Das Boot ist voll".

BöhlenNeonazisGeflüchteteAsylRassismusRepublikaner
Kategorien: chronik.LE

Der homophobe Musiker Elephant Man tritt in Leipzig auf

5. Februar 2015 - 12:12
5.Februar2015Donnerstag

Ist der für homophobe Texte regelrecht berühmte Dancehall-DJ Elephant Man (immer noch) homophob? Darum drehen sich immer wieder Debatten, wenn der jamaikanische Künstler in Europa auftreten will. So auch vor seinem Auftritt in Leipzig.

HomophobieHomofeindlichkeitMusikSüdvorstadtDistillery
Kategorien: chronik.LE

Legida-Organisator spricht bei Pegida-Kundgebung

25. Januar 2015 - 17:38
25.Januar2015Sonntag

Zum nunmehr 13. Mal versammelten sich Anhänger_innen der "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) auf dem Platz vor der Dresdner Semperoper, um gegen eine vermeintliche Islamisierung Europas, gegen Asylsuchende, gegen Meinungsfreiheit sowie für eine Konkurrenz- und Leistungsgesellschaft zu protestieren.

AufmarschPegidaLegidaMedienStephane SimonSilvio RöslerAlternative für DeutschlandAfDJörg HoyerRechtspopulismusDresden
Kategorien: chronik.LE

Neue Broschüre "Leipziger Zustände 2014"

21. Januar 2015 - 22:32
Veröffentlichung

Chronik.LE veröffentlicht am 22.01.2015 die vierte Ausgabe der Broschüre "Leipziger Zustände". Mit Analysen zu den Protesten gegen Asylunterkünfte und einem darüberhinaus grassierenden Alltagsrassismus werfen die „Leipziger Zustände“ ein Licht auf die Mobilisierungen und Einstellungen des vergangenen Jahres, also auf Entwicklungen, auf denen auch die derzeitige Pegida- bzw. Legida-Bewegung basiert.

Kategorien: chronik.LE

Und wieder Simon - Diesmal: Ausraster vor Kamera der "Lügenpresse"

13. Januar 2015 - 14:41
12.Januar2015Montag

In der Berichterstattung über die "Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida) versuchen Journalist_innen die Akteur_innen des Organisationsteams darzustellen, um so auch Pegida "ein Gesicht" geben zu können. Im Fokus der Öffentlichkeit standen dadurch bisher Kathrin Oertel sowie Lutz Bachmann, doch ihnen wird nun das Rampenlicht streitig gemacht.

DresdenStephane SimonMedienPegidaLegidaAufmarschReichsbürger
Kategorien: chronik.LE

Thomas K. als Todesopfer rechter Gewalt anerkannt

10. Januar 2015 - 14:32
2.Januar2015Freitag

Thomas K. wurde am 4. Oktober 2003 in Leipzig-Wahren mit einem Messer niedergestochen. Er wurde gerade einmal 16 Jahre alt. Laut Gerichtsurteil waren die Täter einer "Gruppierung mit ersichtlich rechtsnationaler Gesinnung" zugehörig, deren Feindbild schloss nach Darlegung des Gerichts auch Drogenkonsument_innen mit ein. Die Misshandlung dieser Klientel wurde sich anscheinend bewusst vorgenommen. Thomas K. wurde laut Urteil ein zufälliges "Ersatzziel". Der Mörder René M. wurde zu einer zehnjährigen Strafe in Jugendhaft verurteilt.

WahrenMordGewaltPolizeiSozialdarwinismusDrogen
Kategorien: chronik.LE

Gedenktafel in der Kamenzer Straße zum fünften Mal zerstört

10. Januar 2015 - 3:34
1.Januar2015Donnerstag

Bereits zum fünften Mal zerstörten Unbekannten die Gedenktafel zur Erinnerung an die Opfer der Todesmärsche 1945 in der Kamenzer Straße 10 im Leipziger Nord-Osten. Neben der Entfernung des Wegezeichens, das auf die Todesmärsche im April 1945 verweist, wurde die Gedenktafel, die an das ehemalige Frauenkonzentrationslager "Hasag-Leipzig" erinnert, beschädigt.

SchönefeldZwangsarbeitGedenkstätteSachbeschädigungNationalsozialismusDenkmalschändung
Kategorien: chronik.LE

Leipziger Redner bei Pegida-Kundgebung

24. Dezember 2014 - 15:14
22.Dezember2014Montag

Bereits zum zehnten Mal versammelten sich Anhänger_innen der "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (PEGIDA) auf dem Platz vor der Dresdner Semperoper, um vorrangig gegen eine vermeintliche Islamisierung Europas - primär Deutschlands -, aber um ebenso gegen Asylsuchende zu protestieren.

DresdenPegidaAufmarschStephane SimonBeleidigungRassismusReichsbürgerVerschwörungstheorieMoscheebauSexismus
Kategorien: chronik.LE

Wurzen: Stolpersteine beschädigt

13. Dezember 2014 - 11:58
8.November2014Samstag

In der Nacht zum 09.11. beschmierten Unbekannte die vor der Dr.-Rudolf-Friedrich-Straße 10 verlegten Stolpersteine mit Teer. Die Stolpersteine wurden erst Ende September verlegt und sollen an die Familie Goldschmidt - Bianka und Friedrich - erinnern, vor dessen ehemaligen Wohnhaus die Steine angebracht wurden.

AntisemitismusSachbeschädigungDenkmalschändungStolpersteineWurzen
Kategorien: chronik.LE

Verstoß gegen Pressekodex: LVZ verknüpft Erwerbslosigkeit mit einer Sexualstraftat

12. Dezember 2014 - 1:09
9.Dezember2014Dienstag

Laut der Richtlinie 12.1 des Pressekodex des Presserates, der eine diskriminierungsfreie Berichterstattung bei Straftaten einfordert, darf "niemand (...) wegen seines Geschlechts, einer Behinderung oder seiner Zugehörigkeit zu einer ethnischen, religiösen, sozialen oder nationalen Gruppe diskriminiert werden." Gemäß der Vorgabe darf "in der Berichterstattung über Straftaten [nur dann] die Zugehörigkeit der Verdächtigen oder Täter zu religiösen, ethnischen oder anderen Minderheiten (...) erwä

LeipzigGrünauDiskriminierung von ErwerbslosenAbwertung von SGB-II-Bezieher_innenSexualstraftatPressekodexLVZ
Kategorien: chronik.LE

Benachteiligung/Behinderung von Rollstuhlnutzer_innen

12. Dezember 2014 - 0:01
22.Oktober2014Mittwoch

Die LVZ berichtet in ihrer Ausgabe vom 22.10. von architektonischen Hindernisse in Eilenburg, die durch nicht-abgesenkte Bordsteinkanten, ungünstig eingebaute Gully-Einläufe sowie zu schmale Gehwege zustande kommen.

Die nicht-abgesenkten Bordsteinkanten erschweren und verlängern die Fortbewegung mit Rollstühlen/Rollatoren. Beim Überqueren einer Ampel müssen die Nutzer_innen von Rollstühlen/Rollatoren jedoch erst "umdrehen um dann rückwärts hoch zu fahren". Zudem verunmöglichen zu schmale Wege die Benutzung der Wege die nur für Fußgänger ausgelegt zu sein scheinen.

EilenburgBehindertenabwertungLVZStrukturelle DiskriminierungRollstuhlBarrierefreiheit
Kategorien: chronik.LE