chronik.LE

Inhalt abgleichen
Aktualisiert: vor 39 Minuten 37 Sekunden

Rassistische Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt ist Realität in Sachsen

19. Oktober 2017 - 18:15
Publikation vom Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.

Menschen mit Migrationsgeschichte und Geflüchtete erleben bei der Wohnungssuche und -vergabe in Sachsen rassistische Diskriminierung. Das geht aus dem Abschlussbericht eines Testings hervor, welches das Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V. (ADB) im November 2016 durchgeführt hat. Hintergrund und Ergebnisse des Testings sowie die Publikation „Rassistische Diskriminierung auf dem sächsischen Wohnungsmarkt – Situationsbeschreibung & Handlungsempfehlungen“ präsentierte das ADB heute der Öffentlichkeit auf einer Pressekonferenz.

Kategorien: chronik.LE

Roter Stern zu den Vorfällen in Schildau

19. Oktober 2017 - 18:10
Pressemitteilung Roter Stern vom 16.10.2017

Stellungnahme des Roten Stern Leipzig ’99 e.V. (RSL) zu den Ereignissen des gestrigen Spieltages rund um das Ligaspiel TSV 1862 Schildau vs Roter Stern Leipzig:

Sächsische Zustände?

In Schildau sollten RSL-Fans und Spieler erst „Nazis raus aus den Stadien“-T-Shirts ausziehen, um nicht zu provozieren – dann kam es zu mehreren Neonazi-Aktionen im Stadion, schließlich griffen Neonazis die abreisenden Sterne an und beschädigten mehrere Fahrzeuge.

Kategorien: chronik.LE

Ignorieren, Protestieren, Verbieten - Was hilft gegen demokratiefeindliche Strukturen?

19. Oktober 2017 - 17:55
Fachtag Wurzen 27.10.

Veranstaltung vom Toleranten Sachsen
PEGIDA, Neonazis, Reichsbürger – demokratiefeindliche Akteure treten in Sachsen immer wieder in Erscheinung. Ob mit Kundgebungen im öffentlichen Raum, durch gewalttätige Attacken, Hetze im Netz wie auf der Straße oder durch die Nichtanerkennung der Bundesrepublik.

Kategorien: chronik.LE

12.10.2017: Antisemitische Graffiti auf der Eisenbahnstraße

15. Oktober 2017 - 13:25
12.Oktober2017Donnerstag

Auf Eisenbahnstraße werden an einem in Renovierung befindlichen Ladengeschäft mehrere antisemitische Graffiti gesprüht. Über mehrere Schaufenster stehen die Worte „Jude“, „Rolex“, „Schindlers Liste“ und ein angedeuteter Davidstern. Gerade die Anbringung an ein Ladengeschäft erinnern an die Attacken und Boykott-Aufforderungen der Nationalsozialisten. Am 1.

Neustadt-NeuschönefeldAntisemitismus
Kategorien: chronik.LE

21.09.2017: Legida demonstriert vor der Bundestagswahl für die AfD

15. Oktober 2017 - 12:30
21.September2017Donnerstag

Am Donnerstag Abend führt das rassistische Legida-Bündnis eine Demonstration durch das Leipziger Zentrum durch. Die 250 bis 300 TeilnehmerInnen des Aufmarschs hatten sich für ihre Route das Leipziger Rathaus, die Polizeizentrale und das Redaktionsgebäude der Leipziger Volkszeitung (LVZ) als zentrale Protestorte für ihre Botschaften auserwählt. Auf der Strecke werden sie jedoch von bis zu 3000 Gegendemonstrant_innen behindert, die den Ablauf der Demonstration zum Teil erheblich verzögern. Dabei geht die Polizei auch mit Gewalt gegen Blockadeversuche vor.

Mitte / ZentrumLegidaRassismusDemonstration
Kategorien: chronik.LE

21.09.2017: AfD-Aufkleber an Bioladen in Lindenau

15. Oktober 2017 - 12:18
21.September2017Donnerstag

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag werden an einem Bioladen in Leipzig-Lindenau zwei AfD-Aufkleber angebracht. Auf diesen ist "Linksterrorismus stoppen - AfD wählen" zu lesen. Ob die Aufkleber nach der am selben Tag stattfindenden Legida-Demonstration angebracht wurden lässt sich nur vermuten.

SachbeschädigungAfDLindenau
Kategorien: chronik.LE

25.09.2017: Erneut zahlreiche rechte Sticker und Plakate in Liebertwolkwitz

15. Oktober 2017 - 11:30
25.September2017Montag

Im Leipziger Stadtteil Liebertwolkwitz wurde um das Wochenende herum in großem Ausmaß neonazistische Propaganda verklebt. In der Bornaer Straße sowie an der Straße "Zum Wasserturm" klebten am Montag etwa 15 DIN-A5-große Sticker der JN mit der Parole "Nationaler Sozialismus jetzt". In Meusdorf wurden gleichartige Aufkleber auf dem Schwarzenbergweg verklebt. Bereits am Vorabend sind im Bereich Günzstraße sowie Papiermühlstraße jeweils etwa 40 Sticker von verschiedenen neonazistischen Organisationen, Kampagnen und Versandhandeln bemerkt worden.

AufkleberPropagandaNeonazismusDer Dritte WegLiebertwolkwitz
Kategorien: chronik.LE

17.06.2017: Parteitag "Der III. Weg" in Leipzig

14. Oktober 2017 - 16:04
17.Juni2017Samstag

Die neonazistische Partei "Der III. Weg" veranstaltet in Leipzig einen "Gebietsparteitag". An diesem nehmen laut Auskunft der sächsischen Staatsregierung ca. 40 Personen teil.

LeipzigDer Dritte WegNeonazismusPartei
Kategorien: chronik.LE

11.10.2017: Neonazistische Schmierereien vor Berufsschule in Heiterblick

14. Oktober 2017 - 10:39
11.Oktober2017Mittwoch

Unbekannte sprühen zwischen dem Nachmittag des 11.10. und Morgen des 12.10. mit weißer Farbe mehrere SS-Runen sowie den Schriftzug "Heil Hitler" an die Wand einer Berufsschule. Letzterer wird mit grüner Farbe ebenfalls auf dem Gehweg vor einem nahe gelegenen Jugendclub gesprüht.

NS-VerherrlichungGraffitiSachbeschädigungHeiterblickPaunsdorf
Kategorien: chronik.LE

10.10.2017: Hakenkreuze und rassistische Graffitis

12. Oktober 2017 - 18:23
10.Oktober2017Dienstag

Unbekannte Täter bringen an der Hauswand eines Einkaufsmarktes in Borna ein Hakenkreuz sowie den Spruch: „i hate N*****“ an. Derselbe Spruch wird auch in der Fabrikstraße und an der Bahnüberführung Deutzner Straße gesprüht. Einen Tag später wird derselbe Spruch an einen Einkaufsmarkt gesprüht.

* Das N-Wort schreiben wir an dieser Stelle nicht aus, um die rassistische Botschaft nicht unnötig zu wiederholen.

BornaRassismusGraffitiSachbeschädigungVolksverhetzung
Kategorien: chronik.LE

22.09.2017: Rechte Plakate in Delitzsch

30. September 2017 - 20:55
22.September2017Freitag

An verschiedenen Orten in Delitzsch werden 6 x 0,6 Meter große aufgehängte Plakate mit der Aufschrift "Merkel muss weg" bemerkt. Die Polizei entfernte die Plakate. Die Parole "Merkel muss weg" wird regelmäßig in rechten Kreisen verwendet, unter anderem bei LEGIDA-Demonstrationen.

SachbeschädigungDelitzsch
Kategorien: chronik.LE

03.08.2017: Böllerwurf auf Menschen vor Ladenprojekt

30. September 2017 - 20:44
3.August2017Donnerstag

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag werden aus einem Haus heraus zunächst Eier auf eine Menschenmenge geworfen, die sich vor einem Ladenprojekt auf der Leipziger Eisenbahnstraße aufhält. Wenig später wirft eine unbekannte Person aus dem selben Haus einen offenbar sehr starken Böller in Richtung der Gruppe. Nach dem sehr lauten Knall schrie eine Person mit einer männlich klingenden Stimme noch etwas Unverständliches.

KörperverletzungSprengstoffSachbeschädigungVolkmarsdorf
Kategorien: chronik.LE

06.11.2016: NS-Symbolik auf Flohmarkt verkauft

30. September 2017 - 20:41
6.November2016Sonntag

Ein Händler verkauft auf einem Flohmarkt Objekte mit eindeutiger NS-Symbolik. Dafür wird er im August 2017 zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen verurteilt.

Verherrlichung des NationalsozialismusLeipzig
Kategorien: chronik.LE

10.09.2017: Antisemitische Schmierereien in Eilenburg

30. September 2017 - 14:33
10.September2017Sonntag

In der Nacht auf den 10. September sprühen Unbekannte mehrere antisemitische Graffitis an ein Eilenburger Mehrfamilienhaus. Neben einem Davidstern-ähnlichen Zeichen mit einem "J" inmitten prangen 40x40cm große Hakenkreuze an dem Gebäude. Die Schmierereien sind rings um das Haus angebracht und verursachen einen Sachschaden in etwa vierstelliger Höhe.

verfassungsfeindliche KennzeichenSchmierereienAntisemitismusEilenburg
Kategorien: chronik.LE

14.09.2017: Neonazistische Sprühereien auf Parkplatz in Bad Lausick

15. September 2017 - 18:30
14.September2017Donnerstag

Unbekannte besprühen den Boden eines Parkplatz in Bad Lausick mit einem Hakenkreuz, dem Schriftzug "ACAB" und "Sieg Heil". Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Bad LausickNS-VerherrlichungGraffitiSachbeschädigung
Kategorien: chronik.LE

Pressemitteilung "Was tun gegen Rassismus im Landkreis Leipzig?"

12. September 2017 - 10:29
Pressemitteilung 12.09.2017

Podiumsdiskussion von chronik.LE am 27.09. mit der Journalistin Heike Kleffner und Unterstützer*innen von Geflüchteten in Wurzen

Das Dokumentationsprojekt chronik.LE lädt in Kooperation mit dem Netzwerk für Demokratische Kultur e.V. (NDK) und der Lokalen Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Leipzig am Mittwoch, den 27. September, um 18 Uhr zu einem Podiumsgespräch mit dem Titel „Rassistische Gewalt und schweigende Mehrheit im Landkreis Leipzig“ ins Kultur- und Bürger*innenzentrum D5 in Wurzen.

Kategorien: chronik.LE

28.08.2017: Büste von NS-Widerstandskämpfer Albert Kuntz in Wurzen entwendet

12. September 2017 - 0:01
28.August2017Montag

Unbekannte entwenden um den 28. August die Büste zu Ehren des NS-Widerstandskämpfers und KPD-Politikers Albert Kuntz aus dem Ehrenhain im Wurzener Stadtpark. Der Bronze-Kopf war nach einer Sanierung erst im Juni zu seinem Standort zurückgekehrt. Deshalb wird das Fehlen der Plastik erst nach ein paar Tagen bemerkt. Die Stadtverwaltung meldet den Vorfall am 7. September. Oberbürgermeister Jörg Röglin geht davon aus, dass Metalldiebe dahinter stecken könnten.

NationalsozialismusSachbeschädigungDenkmalschändungWurzen
Kategorien: chronik.LE

Podium "Rassistische Gewalt und die schweigende Mehrheit" in Wurzen

8. September 2017 - 18:07
Veranstaltung Wurzen 27.09.

Seit einiger Zeit steigen Angriffe auf Menschen stark an, die als fremd wahrgenommen werden. Diese reichen von Parolen an Häuserwänden über verbale Attacken bis zu körperlicher Gewalt und Brandanschlägen auf Gemeinschaftsunterkünfte von Asylbewerber*innen. Das Ausmaß solcher Taten (nicht nur) in Sachsen ist erschreckend. Der Landkreis Leipzig macht hier keine Ausnahme.

Kategorien: chronik.LE

31.08.2017: Rassistischer Aufkleber bei Arztpraxis in Borna

5. September 2017 - 8:37
31.August2017Donnerstag

Am Eingang einer Arztpraxis in Borna, welche viele Geflüchtete behandelt hängt ein Sticker auf dem in deutsch und arabisch zu lesen ist "Kehrt in eure Heimat zurück! Sie braucht euch!".

BornaRassismusAsyl
Kategorien: chronik.LE

Die AfD-KandidatInnen zur Bundestagswahl in der Region Leipzig

29. August 2017 - 19:58

Am 24. September 2017 wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollen aus diesem Anlass einen genaueren Blick auf ausgewählte KandidatInnen der Alternative für Deutschland (AfD) in der Leipziger Region lenken.[1] Aktuellen Prognosen zufolge überspringt die AfD bei der Wahl die Fünf-Prozent-Hürde und wäre somit zum ersten Mal im Bundestag vertreten.

Die Landesliste der Partei umfasst 20 Personen (darunter immerhin zwei Frauen):

Bundestagswahl AfD
Kategorien: chronik.LE