chronik.LE

19.11.2018: Hakenkreuz im Herbstlaub in Taucha

chronik.LE - 20. November 2018 - 18:56
19.November2018Montag

Am Montag schieben Unbekannte in der Nähe der Bürgerruhe in Taucha das Herbstlaub so zusammen, dass deutlich ein großes Hakenkreuz zu erkennen ist.
In dieser Gegend wurden in den vergangenen Monaten immer wieder Schmierereien und Sticker mit neonazistischen Symbolen und Parolen angebracht. Als Engagierte diese an einem Aktionstag entfernen wollten, wurden sie dabei von Jugendlichen an der Bürgerruhe bedroht und eingeschüchtert.

Tauchaverfassungsfeindliche KennzeichenVerwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen
Kategorien: chronik.LE

16.11.2018: Identitären Banner an Leipziger Schule

chronik.LE - 16. November 2018 - 14:17
16.November2018Freitag

Am Wilhelm-Ostwald-Gymnasium in Leipzig-Lößnig wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an.

LößnigIdentitäre BewegungNeue RechtePropagandaAfD
Kategorien: chronik.LE

11.11.2018: Rassistische Falschmeldung auf Facebook

chronik.LE - 16. November 2018 - 14:02
11.November2018Sonntag

Auf Facebook kursiert ein Beitrag mit dem Titel "Unverschämt von Netto in Eilenburg Ost". Darin wird folgende Situation geschildert, wie sie sich vermeintlich in dem Discounter zugetragen haben soll: Einer Frau fehlten zu ihrem Einkauf lediglich wenige Cent, weswegen ihr ein anderer Kunde mit dem fehlenden Betrag aushelfen wollte. Da dies länger dauerte, sollen sich sich drei Geflüchtete beschwert haben, die weiter hinten in der Schlange standen. Darüber wurde der Mann wütend, was schließlich in einem lebenslangen Hausverbot durch den Filialleiter mündete.

EilenburgRassismusFacebook
Kategorien: chronik.LE

30.10.2018: Rassistische Schmiererei und Reichsflagge in Miltitz

chronik.LE - 16. November 2018 - 13:40
30.Oktober2018Dienstag

In S-Bahnhof in Leipzig-Miltitz wird der rassistische Slogan "STOPPT MULTIKULTI MESSERSTECHER" gemeinsam mit der Reichskriegsflagge angebracht. Die Reichskriegsflagge wurde von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet und ist bei Neonazis zum Beispiel auf Demonstrationen beliebt, da das Zeigen nicht strafbar ist.

MiltitzRassismusSchmierereienSachbeschädigungReichskriegsflaggeNeonazismus
Kategorien: chronik.LE

20.08.2018: Rassistische Schmiererei und Reichsflagge am Bahnhof in Miltitz

chronik.LE - 16. November 2018 - 13:34
20.August2018Montag

Am S-Bahnhof in Leipzig-Miltitz wird der rassistische Slogan "STOPPT Multikulti" zusammen mit der schwarz-weiß-roten Reichsflagge angebracht. Die Reichsflagge wurde von 1933 bis 1945 von den Nationalsozialisten zur Abgrenzung zur Flagge der Weimarer Republik verwendet und ist bei Neonazis zum Beispiel auf Demonstrationen beliebt, da das Zeigen nicht strafbar ist. Aufgrund öffentlichen Drucks durch Anwohner_innen wird die Schmiererei entfernt.

MiltitzGraffitiReichskriegsflaggeNeonazismusRassismusSachbeschädigung
Kategorien: chronik.LE

Stadtrundgang Leipziger Innenstadt

chronik.LE - 14. November 2018 - 10:58
Stadtrundgang 15.11.2018

Im Rahmen der Demokratiekonferenz der Stadt Leipzig bieten wir einen Stadtrundgang durch die Leipziger Innenstadt an. Neben Orten rechter Propaganda und Gewalt wollen wir dabei auf aktuelle Strukturen und Probleme in Leipzig hinweisen.

Wann: 15.11., 17.30 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Wo: Schulmuseum (Goerdelerring 20, 04109 Leipzig)

Kategorien: chronik.LE

22.10.2018: Propaganda der Identitären Bewegung an Gymnasium in Grimma

chronik.LE - 12. November 2018 - 13:17
22.Oktober2018Montag

Am Gymnasium St. Augustin zu Grimma wird ein Transparent mit der Aufschrift "Linken Lehrer in den Kaffee spucken. Identitäre Bewegung jetzt auch an deiner Schule." an einem Baugerüst aufgehängt. Mit dem Transparent soll auf eine hippe und moderne Art und Weise vermeintlich linke Positionen an der Schule diskreditiert werden. Als Korrektiv bietet sich hier die rechte "Identitäre Bewegung" an. Zum Transparent liegen viele Flyer der "Identitären Bewegung" in und um das Gymnasium aus.

Grimma
Kategorien: chronik.LE

28.10.2018: Fans verabschieden sich mit Hitlergruß und Sieg Heil

chronik.LE - 31. Oktober 2018 - 11:54
28.Oktober2018Sonntag

An der Haltestelle Elsterpassage in Plagwitz warten vier ca. 30 Jahre alte RB-Fans gegen 23:45 Uhr auf die Straßenbahn. Kurz bevor die Bahn kommt, verabschiedet sich einer der Männer von der Gruppe. Er stoppt in der Mitte der Straße, hebt den Arm zum Hitlergruß und ruft: "Das ist unser Viertel! Sieg ...". Die Gruppe erwidert daraufhin "Heil".

PlagwitzHitlergrußverfassungsfeindliche KennzeichenNeonazismusFußballRB Leipzig
Kategorien: chronik.LE

13.10.2018: Rechte Schmierereien an der Uni-Mensa

chronik.LE - 30. Oktober 2018 - 17:24
13.Oktober2018Samstag

In der Nacht vom 13. Oktober auf den 14. Oktober bemalen zwei circa 20 Jahre alte Männer mit gelben Wachsmalstiften die Litfaßsäule auf dem Platz vor der "Mensa am Park" der Universität Leipzig mit dem Logo der sogenannten "Identitären Bewegung". Die Männer bringen auch entsprechende Aufkleber an.

ZentrumIdentitäre Bewegung
Kategorien: chronik.LE

Gedenkdemonstration Reichspogromnacht

chronik.LE - 28. Oktober 2018 - 11:59
Demonstration 08.11.2018

Auch wir unterstützen die Gedenkdemonstration am 08. November 2018 in Leipzig. Nachfolgend dokumentieren wir den Ankündigungstext:

Kategorien: chronik.LE

17.10.2018: Rechte Sticker an der Bautzner Straße

chronik.LE - 18. Oktober 2018 - 17:13
17.Oktober2018Mittwoch

An der Haltestelle Bautzner Straße verkleben Unbekannte mehrere Aufkleber mit der Aufschrift "Jugendoffensive Leipzig" sowie der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg".

SchönefeldAufkleber
Kategorien: chronik.LE

15.10.2018: Neonazi bedrängt engagierte Personen

chronik.LE - 17. Oktober 2018 - 15:03
15.Oktober2018Montag

In der Anton-Zickmantel-Straße in Großzschocher entfernen zwei junge Männer Aufkleber der neonazistischen Kleinstpartei "Der III. Weg" und der sogenannten "Identitären Bewegung". Ein äußerlich der Neonazi-Szene zuzuordnender Mann schreit daraufhin beide an und beginnt sie zu schubsen. Die beiden Männer laufen daraufhin weg.

GroßzschocherBedrohungpolitische Gegner_innenNeonazismusPropagandaNeonazisAufkleber
Kategorien: chronik.LE

Workshop beim Antifaschistischen Jugendkongress in Chemnitz

chronik.LE - 15. Oktober 2018 - 18:37
Workshop Chemnitz 19.10.2018

In Chemnitz findet, wie bereits in den vergangenen zwei Jahren, der antifaschistische Jugendkongress (Juko) statt. In der aktuellen Situation in chemnitz sicher ein wichtiges Zeichen. Wir bieten auf dem Kongress einen Workshop mit dem Titel "Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit zu rechten Aktivitäten" an. Kommt vorbei.

Kategorien: chronik.LE

11.10.2018: Rechte Aufkleber in der Innenstadt

chronik.LE - 15. Oktober 2018 - 10:29
11.Oktober2018Donnerstag

In der Leipziger Innenstadt werden mehrere Aufkleber des verschwörungstheoretischen und rechten Portals "Der dritte Blickwinkel" angebracht. Betreiber ist der Neonazi-Musiker Frank Kraemer, der u.a. bei der bekannten Rechtsrockband "Stahlgewitter" Gitarre spielt. Er betreibt weiterhin einen neonazistischen Versandhandel.

Mitte / ZentrumVerschwörungstheorieAufkleberSachbeschädigungPropagandaRassismus
Kategorien: chronik.LE

07.10.2018: Homosexuellenfeindliche Aufkleber in Leipzig-Großzschocher

chronik.LE - 8. Oktober 2018 - 17:16
7.Oktober2018Sonntag

Im Leipziger Stadtteil Großzschocher werden in der Kloßstraße und deren Umgebung homosexuellenfeindliche Aufkleber angebracht. Auf diesen ist eine Familie unter einem Regenschirm dargestellt, der diese vor einem Regenbogen schützt. Letzterer steht dabei symbolisch für Vielfalt sexueller Orientierungen und Identitäten. Der Aufkleber stammt vom neonazistischen Medienportal FSN-TV.

GroßzschocherAufkleberSachbeschädigungNeonazisNeonazismusHomosexuellenfeindlichkeit
Kategorien: chronik.LE

08.10.2018: "Blood and Honour"-Neonazi fährt in Leipzig als Spediteur Möbel aus

chronik.LE - 8. Oktober 2018 - 12:18
8.Oktober2018Montag

Im Stadtteil Connewitz bekommt eine Person von einer Spedition eine Möbellieferung. Einer der Spediteure trägt am Hals sichtbar den neonazistischen Zahlencode "28". Die Zahlenkombination steht für den zweiten und achten Buchstaben im Alphabet, also BH, und dient unter Rechten als Kürzel für das in Deutschland seit dem Jahr 2000 verbotene Neonazi-Netzwerk "Blood & Honor". Durch dieses weltweit agierende Netzwerk werden v.a. Konzerte organisiert, der Nationalsozialismus propagiert und die extreme Rechte finanziert.

ConnewitzBlood & HonourNeonazismusneonazistische Zahlencodes
Kategorien: chronik.LE

28.09.2018: Hitlergruß aus Auto

chronik.LE - 30. September 2018 - 10:13
28.September2018Freitag

Ein vollbesetztes Auto hält an der Ampel auf der Wurznerstraße am Torgauer Platz. Als das Auto losfährt, lehnt sich eine Person aus dem hinteren Fenster über das Autodach, macht den Hitlergruß und beschimpft mehrere, auf der gegenüberliegenden Straßenseite stehende Personen mit den Worten "Ihr Scheiß Zecken-Fotzen". Danach entfernt sich das Auto mit hoher Geschwindigkeit über den Torgauer Platz in Richtung Schönefeld.

VolksmarsdorfNeonazisNeonazismusPropaganda
Kategorien: chronik.LE

#guscheaufgegenrechts

chronik.LE - 29. September 2018 - 8:55
Kampagnenaufruf

Wir sind über unseren Trägerverein Engagierte Wissenschaft e.V. Erstunterzeichner_innen des Aufrufs "Gusche auf – gegen Rechts!" anlässlich der Landtagswahl 2019 in Sachsen. Nachfolgende der Aufruf.

Gusche auf – gegen Rechts!
Menschenwürde ist alternativlos

Seit 2014 sitzt eine vermeintliche „Alternative“ für Deutschland (AfD) im sächsischen Landtag und in vielen kommunalen Parlamenten. Immer deutlicher und stärker wird die Ausrichtung von Partei und Mandatsträger*innen nach Rechtsaußen.

Kategorien: chronik.LE

27.09.2018: Neonazistische Propaganda auf Handwerker-Auto in Leipziger Innenstadt

chronik.LE - 27. September 2018 - 14:55
27.September2018Donnerstag

In der Leipziger Innenstadt bauen Handwerker an einem neuen Optiker. Vor diesem stellen sie ihr Auto ab, das mit neonazistischer Propaganda bestückt ist. So findet sich auf der Heckklappe eine kleine schwarz-weiß-rote Fahne sowie ein Reichsadler. Auf der Motorhaube ist weiterhin ein großes Logo der Band "Die Lunikoff-Verschwörung" zu finden. Normalerweise ist das Logo - eine zur Faust geballte Hand mit ausgestrecktem Mittelfinger - weiß auf schwarzem Grund. Da das Auto weiß ist, ist es sich in diesem Fall entgegengesetzt.

InnenstadtNeonazisNeonazismusRechtsrockPropaganda
Kategorien: chronik.LE

16.09.2018: "Sieg Heil"-Rufe in Colditz

chronik.LE - 24. September 2018 - 10:39
16.September2018Sonntag

Unbekannte rufen in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Colditz "Sieg Heil" und "Heil Hitler". Weiterhin wird ein Böller direkt neben dem Rathaus gezündet.

ColditzNeonazisNeonazismusPropagandaNS-Verherrlichung
Kategorien: chronik.LE
Inhalt abgleichen