Startseite

Aktuelle Beiträge

auf POSTkolonialer Spurensuche in Leipzig

Die EnWi-AG “Leipzig postkolonial” hat einen Stadtplan zur Dokumentation kolonialen Erbes in Leipzig veröffentlicht.

.: Weiterlesen

"Auf Gute Nachbarschaft" in Leipzig-Gohlis

„Auf gute Nachbarschaft!“ ist eine weitere Arbeitsgruppe bei Engagierte Wissenschaft, die von Anfang März bis Ende Juni 2015 zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Asyl und Flucht im Nordosten Leipzigs ausrichtet.

.: Weiterlesen

ABSOLUTE GEGENWART - neue Veranstaltungsreihe ab April


Von April bis Juli 2015 findet unter dem ABSOLUTE GEGENWART eine neue Veranstaltungsreihe statt, die von unserer AG Ästhetische Theorie seit Sommer letzten Jahres inhaltlich und organisatorisch vorbereitet wird. “ABSOLUT ist unsere Gegenwart nicht nur weil sie sich als eigentümliche Gleichgültigkeit und Zeitlosigkeit entpuppt, sondern auch da substanzielle Veränderungen in ihr zunehmend undenkbar werden”, heißt es in der Ankündigung. “Die ABSOLUTE GEGENWART ist eine paradoxe Zeit, man attestiert ihr sowohl Beschleunigung als auch Stillstand, man diagnostiziert sowohl Rastlosigkeit als auch Erschöpfung.” Zusammen mit internationalen Gästen sollen gesellschaftliche Symptome dieser ABSOLUTEN GEGENWART in Bereichen wie Politik, Arbeit, psychische Gesundheit, aber auch Popkultur und Gegenwartskunst analysiert werden, um nach neuen Artikulations- und Verhaltensweisen zu suchen. .: Weiterlesen

"Leipziger Zustände 2014" erschienen

Broschüre "Leipziger Zustände 2014"Die vierte Ausgabe der Broschüre “Leipziger Zustände” mit dem Schwerpunktjahr 2014 ist erschienen. Mit Analysen zu den Protesten gegen Asylunterkünfte und einem darüberhinaus grassierenden Alltagsrassismus werfen die „Leipziger Zustände“ ein Licht auf die Mobilisierungen und Einstellungen des vergangenen Jahres, also auf Entwicklungen, auf denen auch die derzeitige Pegida- bzw. Legida-Bewegung basiert. .: Weiterlesen

Platznehmen statt Stuhlkreisen! Zu Legida, Pegida und (verfehlter) politischer Bildung

Viel gäbe es zu sagen zum derzeitigen Trubel rund um Pegida, Legida & Co. (siehe dazu auch das Editorial des aktuellen EnWi-Newsletters). Doch Schnellschüsse ersetzen keine gute Analyse. Und manchmal spricht action nun mal louder than words. .: Weiterlesen

Gruppen: